Internetauftritt GKD Paderborn

Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.
WebLogin |  Fernwartung |  Kontakt |  Anfahrt |  Service Desk |  Impressum

Hauptnavigation

Hauptnavigation


Pressemitteilung: Neuer Vitako-Vorstand gewählt

Rudolf Schleyer (AKDB) neu im Vorstandsgremium

Auf der Mitgliederversammlung in Leipzig am 23. und 24 November 2017 hat die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister e.V. turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Der siebenköpfige Vitako-Vorstand wird alle drei Jahre von den Mitgliedern neu bestimmt.

Als Vorstandsvorsitzender bleibt Peter Kühne (Lecos GmbH, Leipzig) im Amt. Als seine beiden Stellvertreter sind Reinhold Harnisch (Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe, krz) und William Schmitt (Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, KIVBF) bestätigt worden.

Neu in den Vitako-Vorstand gewählt worden ist Rudolf Schleyer (Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern, AKDB). Er löst Alexander Schroth (ebenfalls AKDB) ab, der sich in den Ruhestand verabschiedet."Wir freuen uns, mit Rudolf Schleyer wieder einen Repräsentanten aus Bayern im Vorstand begrüßen zu dürfen, auf dessen Know-how die Vitako nicht verzichten kann", sagt Vorstandsvorsitzender Peter Kühne. Rudolf Schleyer bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und kündigte an, "möglichst viele Entwicklungen aus dem eigenen Haus in die Bundes-Arbeitsgemeinschaft hinzutragen."

Zu den weiteren ordentlichen Vorstandsmitgliedern von Vitako gehören Dr. Johann Bizer (Dataport), Prof. Dr. Andreas Engel (Stadt Köln und KDN) sowie Bernd Landgraf (ITEBO GmbH).

(Quelle: Vitako)
Vitako-Vorstand 2017
Der neu gewählte Vitako-Vorstand 2017 (v.l.n.r.): Dr. Johann Bizer (Dataport), Reinhold Harnisch (krz), Prof. Dr. Andreas Engel (Stadt Köln), William Schmitt (KIVBF), Bernd Landgraf (ITEBO), Rudolf Schleyer (AKDB), Peter Kühne (Lecos). (Bild: D. Richter, Vitako)
 


Ende Inhalt